Im Gespräch mit Karsten Hempel, …

… dem Vater eines der 64 Todesopfer seit 2013 durch Migranten in unserem Bundesland. Getötet durch einen arabischen sogenannten Schutzbefohlenen; in diesem Falle durch einen angeblich minderjährigen unbegleiteten Flüchtling, der Angst vor der Einberufung zum Wehrdienst und auch vor der Arbeitssuche in seinem Land hatte.

Im Gespräch mit dem Vater als Nebenkläger, der zweieinhalb Jahre für einen Prozeß kämpfen und solange überhaupt auf eine mögliche Verhandlung warten mußte.

Im Gespräch mit einem Vater, der miterleben mußte, wie der Totschläger seines Sohnes keinen einzigen Tag, keine Stunde in Haft oder U-Haft, dafür aber grinsend und lachend, sich wahrscheinlich des lächerlichen Urteils sicher, im Gerichtssaal saß, der Prozeß aber erst verzögert und verschleppt und dann schnell nach der Hälfte der Verhandlungstage mit einem Skandalurteil „im Namen des Volkes“ beendet wurde.

„Im Namen des Volkes …“ – (?)

Die gestrige Entscheidung des Landgerichtes Magdeburg im Fall Sabri H. kann man nur
als ein Skandalurteil bezeichnen. Sabri H., der im Übrigen nur (noch) hier ist, weil er sich seinen, zuerst vom BAMF abgelehnten Asylstatus „aus Angst vorm Wehrdienst in seinem Heimatland“ vor Gericht eingeklagt hatte, streckte den Wittenberger Marcus Hempel im September 2017, am hellichten Tage und auf offener Straße mit mehreren gezielten und kraftvollen Faustschlägen nieder. Marcus verstarb an den Verletzungen dieser mehrfach provozierten Wut-Attacke in dem Land, in dem er und seine Vorfahren geboren wurden. Weiterlesen “„Im Namen des Volkes …“ – (?)”

Totschläger Sabri H. – Endlich vor Gericht!

Nun ist es endlich soweit. Karsten Hempel mußte und konnte am 28. Februar 2020, dem ersten Prozeßtag, vor dem Landgericht Magdeburg erstmalig dem Peiniger seines toten Sohnes in die Augen sehen. Sabri H. führt sich vor Gericht indes ganz im Stile der neuen Herren auf, wenn er dem Vater seines Opfers gegenüber sitzt und lacht. Nach mehr als zwei Jahren ohne juristische Konsequenzen für seine Tat, glaubt er wohlmöglich ungeschoren davon zu kommen. Es bleibt zu hoffen, daß Justitia Recht spricht und der Tod des Marcus H. nicht ungesühnt bleibt. Vater Karsten Hempel gibt im folgenden Video einen Einblick in sein Erleben und seinen Kampf der letzten zweieinhalb Jahre.

 

Vielen Dank an EinProzent dafür !

Einführung einer Allgemeinen Dienstpflicht – Plenum

In den letzten Monaten nahm innerhalb der CDU das Gerede über eine Allgemeine Dienstpflicht wieder an Fahrt auf. Allen voran marschierte bei dieser Diskussion wieder mal die jetzige Parteivorsitzende und Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer. Offensichtlich ist nun auch der CDU aufgegangen, daß die “Aussetzung” der Wehrpflicht ein Fehler war und Wehr- und Zivildienst in der Bevölkerung eine breite Zustimmung finden könnte. Weiterlesen “Einführung einer Allgemeinen Dienstpflicht – Plenum”

Volkstrauertag November 2019

“Die Kultur eines Volkes erkennt man daran, wie es mit seinen Toten umgeht.”

Perikles (493 – 429 v. Chr.)

 

Auch und ganz besonders in diesem Jahr, dem Jahr des 100. Gründungsjubiläums
des “Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.”, legte ich mit Vertretern des
AfD-Kreisverbandes Wittenberg bei der zentralen Gedenkfeier am Volkstrauertag auf
dem Friedhof Dresdener Straße einen Kranz zum Gedenken an unsere Gefallenen der Weltkriege nieder.

Bisher keine Gerechtigkeit in Sicht. – Kurze Zwischenbilanz zum „Fall Marcus Hempel“

Zum zweiten Mal jährte sich am 29. September 2019 der Todestag Marcus Hempels. Zum zweiten Mal versammelten sich am 29. September 2019 auf dem Wittenberger Schloßplatz hunderte Menschen, um Marcus’ Schicksal in Würde zu gedenken. Zum zweiten Mal wurde der Vater Karsten Hempel aber auch schon wegen des voraussichtlichen Prozeßbeginns gegen den Peiniger seines Sohnes vertröstet. Kein einziges Mal mußte sich dieser bisher direkt den Fragen der Justiz stellen.  Weiterlesen “Bisher keine Gerechtigkeit in Sicht. – Kurze Zwischenbilanz zum „Fall Marcus Hempel“”

„Saladin und das BAMF“ – Eine fiktive Geschichte aus 2 Millionen und einem Antrag

Da viele der 2015 illegal in die Bundesrepublik Eingereisten einen Asylantrag stellten, mußte ihnen daher eine Anhörung vor dem BAMF zugemutet werden. Einer von ihnen ist Saladin. Saladin sagt, er käme aus Syrien und sei noch minderjährig. Weiterlesen “„Saladin und das BAMF“ – Eine fiktive Geschichte aus 2 Millionen und einem Antrag”

Freiheit ist keine Gerechtigkeit!

Als Marcus Hempel am 29. September 2017
am Wittenberger Arsenal den Tod fand, hätte niemand vermutet, daß der Rechtsstaat mit diesem Fall völlig überfordert zu sein scheint.

Nachdem anfangs zugunsten des beschuldigten Syrers, durch die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau, trotz oder gerade nach Auswertung des Videos, schleunigst eine Notwehrsituation wegen „ausländerfeindlichen Beschimpfungen“ herbeigedichtet wurde, geschah (außer unwahrer Behauptungen im Rechtsausschuß des Landtages) monatelang nichts.

Weiterlesen “Freiheit ist keine Gerechtigkeit!”

Prozeßbeginn verschoben

Eigentlich sollte am 18. Juni 2019 vor dem Landgericht Magdeburg der Prozeß gegen
den heute vermeintlich 19-jährigen Syrer Sabri H. beginnen. Die Staatsanwaltschaft Magdeburg hatte gegen ihn im November 2018 Anklage wegen Körperverletzung mit Todesfolge erhoben. Sabri H. wird vorgeworfen, für den Tod vom Marcus Hempel verantwortlich zu sein, welcher am 29. September´17 nach einer Auseinandersetzung
mit dem Syrer verstarb.

Weiterlesen “Prozeßbeginn verschoben”